Peter Rieder ist einer der erfolgreichsten Advisor der Bank für Vermögen. Bei den diesjährigen PI Stars haben wir ihn für den langfristigen Erfolg und die hohe Stabilität in puncto Performance und Alpha ausgezeichnet. Seine Strategie „Peter Rieder Vermögen – Best Select“ ist flexibel ausgelegt und setzt auf die erfolgreichsten Fondsmanager. Trotz starker Turbulenzen konnte die Strategie in den vergangenen fünf Jahren einen Anlageerfolg in Höhe von 21,22 % erzielen (Stand: 11.08.2022) und damit den Referenzindex deutlich hinter sich lassen.

Das Factsheet zu der Strategie finden Sie hier:

Darüber hinaus managt Peter Rieder auch die Strategie „Peter Rieder Vermögen – Best Future“.

Das dazugehörige Factsheet möchten wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten:

In unserem Interview mit Herrn Rieder erläutert er sein Erfolgsrezept.

 

Perovic:
Herr Rieder, erst einmal herzlichen Glückwunsch: Sie haben für Ihre langjährig guten Ergebnisse in Ihrer Strategie bei den diesjährigen PI Stars gewonnen. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Rieder:
Unsere Grundaussage ist, dass wir für unsere Anleger eine Rendite von mind. 5,0 % p. a. bei einer Volatilität von deutlich unter 10 % anstreben, wenn sie uns ihr Kapital für mindestens fünf Jahre anvertrauen. Dies können wir nur erreichen, wenn wir in schwierigen Zeiten die Verluste stark begrenzen. Bei der Corona-Krise im Jahr 2020 sowie dieses Jahr mit der aktuellen Triple-Krise „Ukraine – Lieferkettenproblematik – Inflationsdynamik“ konnten wir durch rechtzeitiges Zurückfahren der Aktienquote die Drawdowns erfreulicherweise stark abmildern. Gerade weil wir in guten Zeiten beispielsweise nicht 8 oder 10 % Performance anstreben, sichern wir immer wieder rechtzeitig ab, um unser Ziel zu erreichen.

Perovic:
Ich bin sehr pragmatisch und vergleiche den Erfolg von PI-Strategien mit gestandenen Mischfonds. Ihre Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Die Zahlen sprechen für sich.

Rieder:
Wir sind am 11.05.2016, also vor über sechs Jahren, ans Netz gegangen mit unserer Strategie und konnten nun für unsere Anleger (per 03.08.2022) eine Rendite von 4,86 % p. a. erreichen, was unserem Ziel doch sehr nahe kommt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir bis zum Jahresende wieder eine Fünf vor dem Komma stehen haben werden. Der temporäre Rückgang seit 01.01.2022 mit ca. 6,3 % stimmt uns – angesichts der teilweise dramatischen Einbrüche der Märkte – durchaus froh, denn dies zeigt zum einen die Stabilität unseres Portfolios und gibt uns zum anderen die realistische Möglichkeit, diese doch sehr überschaubaren Rückgänge schnell wieder wettzumachen.

Perovic:
Lassen Sie uns konkret auf Ihre Strategie eingehen: Wie managen Sie sie und welche Ziele verfolgen Sie?

Rieder:
Als junger Wertpapierberater habe ich in den 90er-Jahren bei meinem damaligen Haus „Dresdner Bank“ die Erfahrung gemacht, dass die meisten Kunden eine möglichst stressfreie Entwicklung ihrer Portfolios schätzen. Bei einer attraktiven Performance von meinetwegen 15 % oder 20 % in einem Jahr und einem Rückgang von 30 % im nächsten Jahr hat man keine guten Gespräche mit seinen Kunden. Insofern ist es unser oberstes Ziel – wie bereits oben dargestellt –, eine möglichst gute Glättung der Wertentwicklung unserer Best-Select-Strategie hinzubekommen. Dafür schaue ich mir die Werte jeden einzelnen Tag an, ohne aber aktionistisch hin- und herzutauschen.

Perovic:
Wie treffen Sie grundsätzlich Ihre Allokationsentscheidungen und worauf achten Sie bei der Fondsselektion?

Rieder:
Es gibt über 10.000 Fonds, auf die wir grundsätzlich zurückgreifen könnten. Als besonderes Auswahlkriterium unserer Fonds schauen wir uns immer den jeweiligen verantwortlichen Fondsmanager an. Ich vergleiche das immer mit einem Zahnarzt: Jeder hat grundsätzlich die gleiche Ausbildung, die gleichen Informationsmöglichkeiten, identische Geräte zur Verfügung – aber es gibt nun mal gute und weniger gute Zahnärzte. Es geht am Ende immer um die handelnden Personen! So ist es eben auch bei den Fondsmanagern: Alle sind im gleichen Markt unterwegs, haben die gleichen Informationsmöglichkeiten und kommen doch zu unterschiedlichen Entscheidungen. Wir arbeiten gerne mit den erfolgreichsten Managern zusammen!

Perovic:
Die aktuelle Marktphase ist hochvolatil und mit geopolitischen Risiken durchzogen. Hinzu kommt die hohe Inflation. Wie sehen Sie die Märkte in den kommenden ein, zwei Jahren?

Rieder:
Unsere Markteinschätzung bleibt trotz der unbestritten extremen Herausforderungen wie Klimawandel, Krieg, Deglobalisierungstendenzen, Energie, Inflation, Währungsturbulenzen usw. vom Grunde her positiv. Warum? Wir sehen im Gegensatz zu den viel beschworenen 70er-Jahren ein enormes Innovationspotenzial in fast allen Wirtschaftsbereichen. Unser Leben wird sich – ob wir wollen oder nicht – in einem noch rasanteren Tempo als bisher bis in die letzten privaten Lebensbereiche hinein verändern. Das zu beschreiben, würde den Rahmen hier deutlich sprengen. Aber genau da sehen wir sehr attraktive Chancen für die Entwicklung von Unternehmen. Leider werden nicht alle dabei sein – so ist es nun mal. Wir streben an, dass wir mit Fondsmanagern arbeiten, die die richtigen Zukunftsthemen erkennen und mit den besten Werten besetzen. Ich gehe im übrigen davon aus, dass wir innerhalb der nächsten 10 bis 15 Jahre weit höhere Indizes sehen werden als heute.

Perovic:
Lassen Sie uns über Ihr Risikomanagement sprechen. Wie gehen Sie hier vor?

Rieder:
Wenn die Stimmung zu gut wird, sind wir eher vorsichtig und umgekehrt. Was sich so banal anhört, ist einerseits nicht ganz so einfach, aber andererseits meistens von Erfolg gekrönt. An den Märkten sind wir nun mal Schwankungen ausgesetzt. Da wir aber – im Gegensatz beispielsweise zu einem „Aktienfondsmanager Europa“ – europäische Aktien zwischendurch zugunsten anderer Märkte theoretisch auf null fahren können, sind wir doch sehr flexibel und unabhängig. Die einzige Präferenz ist die gute und stabile Wertentwicklung unserer Strategie!

Perovic:
Berater aus unserem Netzwerk haben ja grundsätzlich die Möglichkeit, auch Ihre Strategie einzusetzen. Was sind Ihre drei Stärken, die Ihre Strategie interessant machen?

Rieder:
Klares Konzept, konsequentes Handeln, ein Ansprechpartner.

Perovic:
Herr Rieder, vielen Dank für das Interview. Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Erfolg!

Über den Autor

Sasa Perovic

Sasa Perovic ist Ansprechpartner für das Investment Research sowie für unsere Produktpartner.
Er steht Vermittlern bei Fragen zu Kapitalmärkten, Investmentfonds, Portfoliostrukturierungen uvm. zur Verfügung und ist für einen Großteil der Publikationen im Research Bereich zuständig. Hier kommt ihm seine mehrjährige Erfahrung zu Gute, die er auch seit einigen Jahren für die Erstellung eigener Publikationen in diesem Sektor nutzen konnte.

Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit gerne an mich wenden
E-Mail: Sasa.Perovic@bfv-ag.de
Tel.: 06171 9150 – 523

X