Der Minuszins bzw. das Verwahrentgelt auf Girokonten ist mittlerweile gängige Praxis geworden. Wie FONDSprofessionell.de aktuell berichtet (zum Beitrag), preschen nun zwei Institute vor und erheben Gebühren auf Sparbücher. Targobank und Commerzbank begehen damit einen Tabubruch – und eröffnen möglicherweise ein neues Kapitel im Schauerroman der oktroyierten staatlichen Beeinflussung, denn ein Instrument der Finanzrepression wird nun direkt zum privaten Sparer durchgeleitet.

Alternativen vor allem für kurzfristige Anlageziele, also „Cashersatz“, haben wir bereits in der Vergangenheit aufgezeigt. Das Sparbuch aber dient in der Regel zur Anlage über mehrere Jahre. Vor allem Kunden mit größerem Vermögen werden auf Minuszinsen oder Gebühren auf das Sparbuch besonders empfindlich reagieren. Hierin liegt Ihre Chance, und die gilt es zu nutzen!

Als einfache Rundum-Lösungen bieten sich für den Sparer aus unserer Sicht vor allem konservative Vermögensverwaltungsstrategien an, weil sie risikoarm und einfach zu vermitteln sind. Zwei Strategien erachten wir als besonders geeignet:

 

  1. BfV Protect

Diese defensive Strategie investiert in Renten-, Misch-, Aktien- und alternative Fonds. Die Portfoliozusammenstellung erfolgt nach dem Prinzip der möglichst geringen Korrelation der Fonds oder anders ausgedrückt: Die Wertentwicklungen der Zielfonds sollen möglichst „anders“ verlaufen, um eine insgesamt schwankungsarme Wertentwicklung zu erreichen.

Die Strategie wird vom Team der Bank für Vermögen um Marc Sattler gesteuert.

Wertentwicklung der letzten Jahre

2019: +7,4 %

2020: +0,3 %

2021: +1,4 % (Stand: 20. April)

Das Factsheet zu BfV Protect finden Sie HIER!

 

  1. GreiffSELECT Conservative

Die Strategen aus dem Hause Greiff investieren in ihrem Portfolio gleichgewichtet in die Sieger ihrer jährlichen CAPITAL Studie, die in Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen Magazin veröffentlicht wird. Auch hier kommen Fonds aus allen Anlageklassen zum Einsatz.

Insgesamt ist die Strategie etwas dynamischer ausgerichtet als BfV Protect.

Wertentwicklung der letzten Jahre

2019: +2,8 % (Strategiestart zum 01.07.2019)

2020: +3,1 %

2021: +2,8 % (Stand: 20. April)

Das Factsheet zu GreiffSELECT Conservative finden Sie HIER!

 

Die Strategien sind für Anleger geeignet, die einen Anlagehorizont von mindestens drei Jahren mitbringen. Sie sind als Alternative zum Sparbuch geeignet und bringen noch weitere Vorteile mit:

+ tägliche Verfügbarkeit

+ keine festen Laufzeiten

+ Sondervermögen

+ Einstiegsentgelt: 0–2 % zzgl. MwSt. (vom Vermittler frei wählbar!)

Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass es bei allen Alternativen zu Kursschwankungen kommen kann und wird – mögen sie auch nur sehr klein sein. Falls der interessierte Anleger also unter keinen Umständen Kursschwankungsrisiken eingehen möchte, raten wir nicht zu diesen Lösungen; unangenehme Gespräche sind unserer Überzeugung nach sonst unausweichlich. Erfahrungsgemäß sind die allermeisten Anleger allerdings bereit, kleine Kursschwankungen zu akzeptieren.

Kommen Sie bei Fragen und Anregungen gerne auf das Investment-Research-Team zu.

Telefon: 06171 9150-520

E-Mail: investment-research@bfv-ag.de

Über den Autor

MARC HAEGERT

Marc Haegert fungiert als Ansprechpartner für das Investment Research sowie für unsere Produktpartner. Er verantwortet im Rahmen der Vermögensverwaltung das Fondsresearch und die Strategien der Vermögensverwaltung und steht Advisorn und Vermittlern bei Fragen zu PRIVATE INVESTING Strategien zur Verfügung. Der Diplom-Kaufmann sammelte jahrelange Erfahrung als Endkundenberater mit eigenen Musterportfolios und Empfehlungslisten mit breitem Zugang zu Produktanbietern.

Telefon: +49 (0 61 71) 91 50-520
E-Mail: investment-research@bfv-ag.de

X