So schwierig die aktuelle Lage für uns ist, so haben die Menschen schlicht mehr Zeit, sich auch um das Thema Geld und Anlage zu kümmern. Erstaunlich viele Anleger nutzen die aktuellen Kursrückgänge für (Nach-) Käufe oder starten Sparpläne. Dabei kommt – vor allem durch die Berichterstattung – immer wieder das Thema ETF zur Sprache. Sind ETFs das bessere Fondsvehikel?

In unserem CIO View zum Thema beleuchten wir die Frage, hinterfragen Studien und räumen mit einigem Irrglauben auf. Für Sie als Finanzexperte eine ideale Lektüre, um auch kritische Frage souverän zu beantworten.

Eine pauschale Antwort auf die Eingangsfrage kann es nicht geben. Es zeichnet sich aber klar ab, wann ein ETF die mindestens gleichgute Lösung ist und wann man besser aktiv verwaltete Fonds ins Portfolio packt.

Zum vollständigen Artikel

Über den Autor

Dr. Frank Ulbricht

Dr. Frank Ulbricht ist Bankbetriebswirt (Bankakademie) und promovierter Wirtschaftsjurist. 2012 wurde er in den Vorstand des BCA-Konzerns berufen und ist dort zuständig für die Ressorts Investment, Controlling/Rechnungswesen, Personal, Recht und Compliance.

X